Löhne steigen um 6,3 Prozent

  Samstag, 31. März 2012 Durchbruch im öffentlichen DienstLöhne steigen um 6,3 Prozent Der Tarifstreit des öffentlichen Dienstes ist beendet - es gibt eine Einigung. Nach einem nächtlichen Verhandlungsmarathon stimmt auch die letzte Tarifkommission zu. Die Gehälter steigen stufenweise um 6,3 Prozent. Die Gewerkschaften hatten 6,5 gefordert - und können damit einen Erfolg verbuchen. Verdi-Chef Frank Bsirkse kann zufrieden sein.(Foto: dpa) Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat ...

31. März 2012 | Bereich: Besoldung | | Drucken |
Einvernehmen über Schlichterspruch: Starkes Signal für Einigung im Tarifstreit

Berlin. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di), die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und die dbb tarifunion sehen in der Einvernehmlichkeit der Schlichtungsempfehlung für den öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen ein starkes Signal, dass der Weg frei gemacht ist für einen Abschluss.

25. Februar 2010 | Bereich: Allgemein, Besoldung | | Drucken |
Das BVA; Besoldungsrechner und alles zum Thema Besoldung

Wir sind zentraler Dienstleister für Bezüge einschließlich Kindergeld für rund 72.000 Beschäftigte aus 39 Behörden. Zu unseren Kunden gehören z.B. das Bundesministerium des Innern, sowie fast alle Behörden und einige Zuwendungsempfänger aus dessen Geschäftsbereich. Auch andere Ressorts, wie Der Beauftrage der Bundesregierung für Kultur und Medien, das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales konnten von der Qualität ...

12. Oktober 2009 | Bereich: Allgemein, Besoldung | | Drucken |
GdP: Aufwandsentschädigung für Diensthundeführer angepasst

Mit Erlaß BMI, Z 1 b - 002154/4 vom 01. September 2009 hat das Bundesministerium des Innern die Aufwandsentschädigung für Diensthundeführer der Bundespolizei erhöht. Gem. & 17 Bundesbesoldungsgesetz (BBesG) beträgt die Aufwandsentschädigung jetzt 120.– Euro monatlich. Sie wird jeweils mit den laufenden Bezügen ausgezahlt. Der Erlaß ist rückwirkend ab dem 1.1.2008 gültig. Mit dieser Regelung wurde diese  Aufwandsentschädigung der Regelung ...

13. September 2009 | Bereich: Besoldung | | Drucken |
Die Bundesregierung beabsichtigt, die Erschwerniszulagen für den Wechseldienst und Schichtdienst leistende Polizeivollzugsbeamtinnen und – beamten des Bundes anzuheben

Die Erhöhung erfolgt durch Verzicht auf die hälftige Kürzung der Erschwerniszulagen wegen des Bezugs der Polizeizulage. Die Wechselschichtzulage und die Schichtzulage werden somit künftig neben der Polizeizulage in voller Höhe gezahlt. (§ 20 Abs. 4 Erschwerniszulagenverordnung)

10. August 2009 | Bereich: Allgemein, Besoldung | | Drucken |
Bezahlungsstruktur der Bundespolizei muss verbessert werden – GdP im Gespräch mit CDU Bundestagsabgeordneten

Es gibt keinen Grund, die Beschäftigten der Bundespolizei weiterhin schlechter zu bezahlen, als die Beschäftigten in den Polizeien der Länder. Das war die übereinstimmende Meinung der Vertreter der Gewerkschaft der Polizei und der CDU - Bundestagsabgeordneten der Landesgruppe Baden Württemberg. An dem Gespräch nahmen auf Seite der Parlamentarier die Bundestagsabgeordneten Norbert Barthle, Clemens Binninger, Franz Romer, Eberhard Gienger, Joachim Pfeiffer ...

25. März 2009 | Bereich: Allgemein, Besoldung | | Drucken |
Bezügeberechnung (DUZ) durch das BVA fehlerhaft!!

Wie bereits berichtet, häufen sich die Klagen über fehlerhafte Berechnung der Zulangen (DUZ) für Dienst zu ungünstigen Zeiten. Kolleginnen und Kollegen, die z. B. an Weihnachten 2008 Dienst geleistet haben, stellen jetzt fest, dass Zulagen nicht gezahlt wurden. Es kann nicht sein, dass Kolleginnen/Kollegen die schon mageren Zulagen für Dienste an Weihnachten oder Ostern nicht gezahlt bekommen, weil zu wenige ...

17. März 2009 | Bereich: Besoldung | | Drucken |
Gewerkschaften erwarten kompromißfähiges Angebot

GdP zur neuen Verhandlungsrunde im öffentlichen Dienst:  Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) erwartet von den Arbeitgebern des öffentlichen Dienstes für die am Samstag in Potsdam beginnende dritte Tarifrunde ein kompromissfähiges Angebot. GdP-Vorsitzender Konrad Freiberg, Mitglied der Sondierungskommission aus ver.di, GEW, GdP und dbb-Tarifunion: „Die Beteiligung von zehntausenden Beschäftigten des öffentlichen Dienstes an Demonstrationen, Warnstreiks und Aktionen in den vergangenen Wochen ...

14. Februar 2009 | Bereich: Allgemein, Besoldung | | Drucken |
Entschädigung für Polizeibeamte vor Gericht geregelt

In Fragen an die GdP tauchte immer wieder eine Rechtsauffassung von Gerichten in Sachsen-Anhalt auf, die gegen eine Entschädigung von Polizeibeamten sprachen. Jetzt hat das Oberlandesgericht Naumburg die Auffassung der GdP bestätigt, DAß EINEM IN SEINER FREIZEIT VOR GERICHT ALS ZEUGE VERNOMMENEN POLIZEIBEAMTEN, DER IM SCHICHTDIENST TÄTIG IST, EINE ENTSCHÄDIGUNG ZUSTEHT (AUCH WENN ER DIE ZEIT VOR GERICHT VON DER DIENSTELLE ALS ...

31. Januar 2009 | Bereich: Allgemein, Besoldung, Recht | | Drucken |
“Die Forderung der GdP ist voll berechtigt”

Diese Aussage des CDU - Innenpolitikers Günter Baumann gab die grundsätzliche Haltung der Abgeordneten des Deutschen Bundestages zur DUZ - Kampagne der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei am 28. Januar 2009 am Brandenburger Tor in Berlin wieder.Die “DUZ - 5 Euro Kampagne” der Gewerkschaft der Polizei vor dem Brandenburger Tor in Berlin ist auf gute Resonanz bei den Abgeordneten des Deutschen Bundestages gestossen. Von der CDU/ ...

29. Januar 2009 | Bereich: Besoldung | | Drucken |